Felgen wollen gepflegt werden

Felgen wollen gepflegt werden

Es ist bekannt, dass jedes Auto mit Alufelgen schöner aussieht oder mehr her macht, als wenn man nur Plastikradkappen oder eher “langweilige” Stahlfelgen benutzt.Doch um das zu erreichen, müssen die Felgen gepflegt werden und die Räder glänzen.

Kosten der Felgenpflege

Vor einigen Jahren war es noch eine kostspielige Angelegenheit, wenn man Leichtmetallräder an seinem Auto hatte. Mittlerweile gehören die Alufelgen zur Serienausstattung.Zumindest bei den meisten Auto-Modellen. Es ist Fakt, dass Alufelgen schicker aussehen als Stahlfelgen und auch wesentlich leichter sind. Doch bevor man sich Alufelgen vom MSW oder SPARCO beispielsweise in einem Felgenshop online kaufen will, sollte man einer Beratung zum Felgenkauf oder einer Beratung zum Felgentuning unterzogen worden sein.

Denn es ist leider so, dass die meisten Alufelgen deutlich empfindlicher sind als Stahlfelgen. Gerade durch Bremsstaub und Straßenschmutz, können Leichtmetallräder relativ schnell ihren gewohnten Glanz einbüßen.Es ist ein unumstößlicher Fakt, dass sich diese Abnutzung nicht wirklich vermeiden lässt. Doch mit Autoshampoo oder auch Wasser, können diese Rückstände unkompliziert von den Alufelgen beseitigt werden. Zumindest solange die Pulverbeschichtung und die Klarlackschicht unbeschädigt geblieben sind. Allerdings auch nur dann, wenn dieser Dreck konstant und in geregelten Abständen entfernt wird.

Seltene Reinigung führt zu stärkerem Verschleiss

Das ist leider ein Fehler, der sehr häufig gemacht wird. Viele Autobesitzer reinigen ihre Felgen zu selten. Bei einer vorherigen Beratung zum Felgentuning oder auch einer Beratung beim Felgenkauf wird schon darauf hingewiesen.Deshalb ist es nicht unbedingt von Nachteil wenn Felgen von sparco oder msw in einem Felgenshop erworben werden. Hier bekommt der Käufer eventuell noch nützliche Tipps, um seine kostbaren Alufelgen ordentlich zu pflegen.Wer seine Felgen online kaufen will, der kann das dennoch weiter machen.

Es ist notwendig die Felgen regelmäßig zu säubern, denn durch die Hitze, die von den Bremsen ausgestrahlt wird, kann es passieren, dass sich Bremsstaub in die Oberflächen der Felgen einbrennen kann. Nur Waschen wird dann nicht mehr genügen, um die Felgen wieder auf Hochglanz zu bekommen.Wenn man seine Felgen nicht zu lange vernachlässigt hat, kann es sein, dass man sie mit einem Felgenreiniger von dem Bremsenabrieb befreien kann. Dabei sollte der Reiniger säurefrei und für die Behandlung auf eloxierten, lackierten und unbehandelten Felgen geeignet sein.

Falls es aber schon so weit ist, dass sich der Schmutz bereits in die Oberflächen der Felgen eingebrannt hat,dann hilft zumeist nur eine Komplettrestaurierung. Diese sollte auch unbedingt von einem Fachmann ausgeführt werden. Das kann schon eine teure Angelegenheit werden, denn das kann schon zwischen 75 und 500 Franken kosten.Der genaue Preis ist natürlich vom Felgentyp abhängig. Auch bei einem Schaden an der Klarlackschicht, der von kleinen, aufgewirbelten Steinchen verursacht wurde, sollte man unbedingt einen Fachbetrieb aufsuchen.Denn die Klarlackschicht ist es, die das Aluminium vor Streusalz, Nässe und weiteren schädlichen Einflüssen schützt.

Klarlackschicht vom Fachmann

Bei solchen Schäden sollten nicht nur irgendwelche Reparaturen provisorischer Natur durchgeführt werden, denn die werden nicht wirklich lange halten und auch rein optisch sieht es einfach nicht gut aus. Ein Fachmann wird die Klarlackschicht der Felge abschleifen, dann wird diese neu grundiert und abschließend eine neue Lackschicht aufgetragen. Dabei handelt es sich um einen aufwendigen und komplizierten Vorgang und ist von daher nicht unbedingt schnell in einer Hobbygarage auszuführen.

Wenn sich Beule oder Risse in den Rädern befinden, dann dürfen diese nicht durch hämmern beseitigt bzw. geschweißt werden. Die Integrität der Räder ist danach nämlich nicht mehr 100% gewährleistet. Ein Felgenbruch gehört zu den schlimmsten Folgen.

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Fachleuten auf, wir beraten Sie gerne!