Regelmässiger Bremsservice ist wichtig

Die Bremsen gehören ohne Frage mit zu den wichtigsten Bauteilen eines Fahrzeuges. Aus diesem Grund sollte man diese auch regelmässig kontrollieren lassen und zwar zur eigenen Sicherheit. Wer regelmässig einen Bremsservice, beispielsweise beim Unternehmen Conzept-Racing GmbH in Zürich, Luzern, St. Gallen, Aargau oder Bern machen lässt, der tut etwas für seine Sicherheit, für die Sicherheit von anderen Verkehrsteilnehmern und schon auch seinen Geldbeutel, denn ein regelmässiger Bremsservice hilft Folgeschäden und damit hohe Reparaturkosten zu verhindern.

Bremsservice muss vom Fachmann gemacht werden

Die Bremsen eines Autos sollten regelmässig einem Bremsservice durch eine Fachwerkstatt, beispielsweise in Zürich, Luzern, St. Gallen, Aargau oder Bern unterzogen werden. Sind die Bremsbeläge nämlich abgenutzt, verlängert sich der Bremsweg, und es kann zu Problemen mit den Bremsscheiben oder der Bremstrommel kommen. Beim Bremsservice sollten also die Beläge unbedingt rechtzeitig ausgetauscht werden. Ein untrügliches Warnzeichen für einen dringenden Bremsservice ist ein auffällig lautes Quietschen beim Bremsvorgang. Auch Vibrationen deuten stark auf Probleme mit den Bremsen hin und man sollte schnellsten einen Termin für den Bremsservice, beispielsweise beim Felgen Shop in Zürich, Luzern, St. Gallen, Aargau oder Bern machen.

Mit dem Bremsservice Folgeschäden vermeiden

Bei Vibrationen beim Bremsen können sogenannte Führungsstifte verschlissen sein. Richtig gefährlich kann es werden, wenn der Druckpunkt des Gaspedals nachlässt. Wer jetzt keine Werkstatt, beispielsweise in Zürich, Luzern, St. Gallen, Aargau oder Bern für einen Bremsservice aufsucht, riskiert seine eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer. Ausserdem können weitere Bauteile kaputt gehen, was hohe Folgekosten nach sich ziehen kann. Probleme an den Bremsen können bei einem regelmässigen Bremsservice erkannt werden. So können beispielsweise auch Abnutzung der Reifen oder auch Beschädigungen an teuren Leichtmetallfelgen, wie denen des aus dem Rennsport bekannten Herstellers OZ Racing, verhindert werden.

Beim Bremsservice alte Bremsflüssigkeit austauschen

Man kann auch selbst immer einen Bremsservice durchführen, in dem alle wesentlichen Bestandteile per Sichtprüfung kontrolliert werden. Ein Blick auf die Bremsbeläge hinter den Felgen reicht oft schon aus. Beim Bremsservice sollte auch die Bremsflüssigkeit geprüft werden, damit die Bremsen nicht an Qualität verlieren. Idealerweise sollte die Bremsflüssigkeit honig- bis bernsteinfarben sein. Handelt es sich um einen dunklen bzw. schwarzen Farbton, müssen man die Flüssigkeit austauschen. Das sollte aber dann im Rahmen von einem Bremsservice durch den Fachmann in Zürich, Luzern, St. Gallen, Aargau oder Bern gemacht werden. Wer sich dies zu Herzen nimmt und regelmässig einen Bremsservice macht oder machen lässt, der schont sein Fahrzeug, schont seine Reifen und auch Felgen und tut vor allem mit dem Bremsservice etwas für die nötige Sicherheit im Strassenverkehr.